Sowohl der bisherige Regierungsrat Thomas Weber (127 Stimmen, einstimmig)als auch Nationalrat Thomas de Courten (126 Stimmen, eine Enthaltung)wurden am Parteitag vom 23. August in Bubendorf einstimmig für die Regierungsratswahlen vom 31. März 2019 nominiert. Die SVP freut sich, mit zwei ausgewiesenen und bewährten Kräften zu diesen Wahlen im gemeinsamen bürgerlichen Team antreten zu können. In einer konsultativen Abstimmung zur Unterstützung der bürgerlichen Kandidaten Monica Gschwind und Anton Lauber sagte eine übergrosse Mehrheit JA.

Zudem wurden die folgenden Parolen zu den eidgenössischen Vorlagen gefasst:

JA      zur Selbstbestimmungsinitiative mit 124 Stimmen, einstimmig

Ständerat Peter Föhn (SZ) begründete das JA zur Selbstbestimmungsinitiativeder SVP; die Versammlung beschloss einstimmige Unterstützung.

NEIN  zur Velo-Initiative (Direkter Gegenentwurf zur Volksinitiative) mit 124 Nein, 2 Ja, 1 Enthaltung.

NEIN  zur Fair-Food-Initiative mit 124 Nein, 0 Ja, 3 Enthaltungen.

NEIN zur Volksinitiative "Ernährungssouveränität" mit 125 Nein, 1 Ja, 1 Enthaltung.

Am 23.9.18 stehen keine kantonalen Vorlagen zur Abstimmung.

 

Auskunft: Oskar Kämpfer, Parteipräsident 079 644 41 97